Meine KundInnen

Wie lade ich Bilder auf ein iPad oder iPhone herunter? (iOS)

Leider ist das Speichern von Bildern auf mobilen Geräte von Apple nicht so einfach wie auf Android-Geräten. Darauf haben wir tatsächlich gar keinen Einfluss.

Wir möchten es dir und deinen KundInnen aber mit dieser Anleitung so einfach wie möglich machen. Grundsätzlich empfehlen wir das Herunterladen eher auf PC / Macs, da unsere Vorschaufunktion in den Galerien auf mobilen Geräten gut genug ist und es für deine KundInnen keinen Unterschied macht, solange ihr mobiles Gerät online ist und du die Galerie für sie online lässt.

Variante 1: ein einzelnes Bild speichern

1. Öffne das Bild in der Galerie

2. Klicke auf den Download-Button

 

3. Es öffnet sich der Download Screen mit einem Hinweis, was der nächste Schritt ist

 

4. Drücke lange auf das Bild (Haptic Touch) und dann auf "zu "Fotos" hinzufügen".
Das Bild wird jetzt automatisch in deiner Fotos-App gespeichert. Anschließend kannst du es jederzeit über die Fotos App finden und öffnen.


Variante 2: Alle Bilder als ZIP speichern


1. Öffne die Galerie

2. Klicke unten rechts auf die 3 Punkte und wähle "Alle Bilder als ZIP laden"

oder wähle in der Kundenansicht  "Alle Bilder herunterladen".

 

 

 

3. Bestätige den ZIP Download

 

 

4. Du kannst nun über das Download Symbol und die Lupe direkt an den Ort wechseln, an dem die ZIP-Datei gespeichert wurde

 

5. Zunächst ist nur der ZIP Ordner vorhanden, klicke auf den ZIP Ordner und entpacke ihn dadurch

 

6. Mit Klick auf den entpackten Ordner kannst du alle enthaltenen Bilder ansehen und anschließend in deine "Fotos" übertragen. Wähle dafür alle Bilder aus, die Du in Deine "Fotos" übertragen möchtest

 

7. Sichere die ausgewählten Bilder für deine "Fotos" App

 

(Dieses Vorgehen kann ab iOS 13 genutzt werden. Für alle vorherigen iOS Versionen gilt weiterhin folgender Hinweis: Bitte beachte: nach dem Download liegt in deinen Dateien ein ZIP File. Für die weitere Verarbeitung eines ZIPs benötigst du bzw. deine KundInnen eine entsprechende App, um die Bilder in die Fotos-App zu entpacken. Winzip ist ein gratis Tool, das wir empfehlen.)

Link zu diesem Eintrag

Müssen meine KundInnen irgendeine Software installieren?

Nein.

Deine KundInnen benötigen nichts außer einem Internetzugang und einem einigermaßen aktuellen Browser wie Firefox, Google Chrome oder Microsoft Edge.

Link zu diesem Eintrag

Kann ich meine Galerien mit einem Passwort schützen?

Natürlich.

In den Galerie-Einstellungen jeder Galerie kannst du bei Bedarf ein individuelles Passwort festlegen. Nur wer dieses Passwort kennt, kann dann die geschützte Galerie aufrufen.

Link zu diesem Eintrag

Wie lange bleiben meine Galerien online?

So lange Du willst.

picdrop mischt sich grundsätzlich niemals in deine Daten ein. Das bedeutet: wir verändern oder löschen keine Daten, außer du forderst uns explizit dazu auf. Alle Galerien bleiben daher so lange online, bis du sie selbst löschst, weil du sie nicht mehr benötigst.

Auch im Free Tarif bleiben alle deine bisher erstellten Galerien und alle hochgeladenen Bilder erhalten.

Übersteigen deine hochgeladenen Bilder jedoch von der Gesamt-Datenmenge oder der Anzahl der Galerien die im Tarif enthaltenen Mengen, können die Bilder und Galerien nicht mehr heruntergeladen und nicht mehr von Dritten, also deinen KundInnen, abgerufen werden.

Link zu diesem Eintrag

Können meine KundInnen auch Bilder in eine Galerie hochladen?

Wenn du es erlaubst, kannst du den Upload in Galerien auch für deine KundInnen ermöglichen.

Damit das klappt, öffne die entsprechende Galerie (oder lege eine neue Galerie zu diesem Zweck an).

Öffne die Galerie-Einstellungen und aktiviere den Kunden-Upload im Reiter Abstimmungs-Modus:

Danach kannst du deinen KundInnen den Link zu der Galerie schicken. Sie können nun genauso wie du jederzeit per Drag & Drop oder über Klick auf den Upload-Button eigene Bilder hochladen.

Können meine KundInnen auch Bilder löschen?

Nein. Sie können nur Bilder hochladen. Eine Möglichkeit, deinen KundInnen auch das Löschen zu ermöglichen, ist für die Zukunft geplant.

Können meine KundInnen Bilder überschreiben?

Ja. Deine KundInnen haben beim Upload exakt die selben Möglichkeiten wie du und können somit auch gleichnamige Bilder einfach überschreiben.

Können meine KundInnen ihre oder andere Bilder dann auch automatisch herunterladen?

Nein. Der aktivierte Punkt "Kunden-Upload" hat nur Auswirkungen auf den Upload und sonst nichts. Wenn du möchtest, dass deine KundInnen Bilder auch wieder herunterladen dürfen, aktiviere wie gewohnt über die Galerieeinstellungen den Punkt "Downloads".

Bekomme ich eine Nachricht, wenn meine KundInnen Bilder hochgeladen haben?

Ja, du bekommst bei jedem Upload eine Mail.

Link zu diesem Eintrag

Wie kann ich Videos auf mein iPhone oder iPad herunterladen?

Hier zeigen wir dir, wie du oder deine KundInnen ein Video aus einer picdrop Galerie herunterladen können, wenn sie ein iPad oder ein iPhone nutzen.

Auch wenn wir den Download über Mac/PC empfehlen, von einem iOS-Gerät gehst du am besten so vor:

  • Tippe auf das Video in der Galerie

  • Tippe auf "Download"

  • Bestätige den Download in der iOS Abfrage

  • Das Video findest du unter den Downloads deines Browsers (der blaue Pfeil unten links)

Wenn du bis hierhin gekommen bist, hast du das Video bereits auf dem Gerät gesichert.

Falls du dich wunderst wieso es noch nicht in deiner "Fotos"-App in den Alben auftaucht: iOS sichert das Video zunächst in der "Dateien"-App.

Aber keine Sorge, du kannst es aus dem Browser direkt in deiner "Fotos"-App ablegen:

  • Tippe auf den blauen Pfeil im Browser und dann auf "Downloads"

  • Gehe auf das Video in der Downloadliste

  • Tippe auf den "Teilen"-Button unten links und wähle "Video sichern" aus

  • Yay! Das Video befindet sich jetzt in deiner "Fotos"-App

Eine Klickfolge als Video zur Illustration der oben geschilderten Schritte findest du außerdem hier:

Link zu diesem Eintrag

Meine KundInnen können eine Galerie nicht aufrufen.

Wenn deine KundInnen statt der gewünschten Galerie nur eine Fehlermeldung sehen, kann das verschiedene Gründe haben:

  1. Die Galerie existiert nicht mehr oder wurde umbenannt. Bitte schicke deinem Kunden oder deiner Kundin die aktuelle Adresse.
  2. Groß-/Kleinschreibung: beim Verschicken von Galerien ist es wichtig, dass du auf die Groß- und Kleinschreibung der gesamten Adresse achtest. Am besten kopierst du den Link immer direkt und fügst ihn in die Mail an deien KundInnen ein, um Tippfehler zu vermeiden. Oder du benutzt die Teilen-Funktion. Gerade beim Durchgeben von Adressen am Telefon solltest du sehr genau sein. Ein Tipp: Solche Fehler kannst du vermeiden und dir das Leben erleichtern, indem du konsequent alles klein schreibst.
  3. Der Browser deines Kunden oder deiner Kundin akzeptiert keine Cookies. Bitte deaktiviere das Passwort der betroffenen Galerie oder bitte deine KundInnen, einen anderen Browser zu nutzen.
  4. Sollte die Galerie, oder die darin gespeicherten Bilder, dein Tariflimit übersteigen, ist die Galerie nicht für deine KundInnen einsehbar. Bitte wähle einen Tarif, in dem das Galerie- und Speicherlimit nicht überschritten wird, um die Galerie wieder für deine KundInnen sichtbar zu machen.
Link zu diesem Eintrag