Wir sind für dich da.

Du hast Fragen zu PicDrop? Kein Problem!
Du kannst uns immer unter hello@picdrop.com erreichen.

Am besten wirfst du vorher einen Blick in unsere ausführliche FAQ. Konntest du keine Lösung finden, schreib' uns möglichst von der E-Mailadresse, mit der du dich registriert hast. Wir freuen uns, dir zu helfen!

Top 10 Fragen

Tschüss Klarlinks, hello Custom Links

Mit dem heutigen Update kannst du vom Galerienamen unabhängige, individuelle “Custom Links” erzeugen. Das Teilen von neuen Galerien über die bisherigen, an die Galerienamen gekoppelten “Klarlinks” ist nicht mehr möglich. Bereits existierende Galerien mit aktiven Klarlinks können noch bis zum 01.12. UPDATE: bis zum 15.12. geöffnet werden. Um zukünftig die Sicherheit deiner Galerien zu erhöhen, gehen wir hier einen konsequenten Schritt. Mehr zu der neuen Funktion und dazu, was du tun kannst, damit deine KundInnen weiterhin ihre bereits existierenden Klarlink-Galerien aufrufen können, erfährst du in diesem Artikel.

Galerie-Einstellungen Sicherheit Custom Links

Klarlinks? Was sind Klarlinks?

Klarlinks sind die Links, die nicht so aussehen: picdrop.com/maxmustermann/3zj7uG6ZR, sondern zum Beispiel so: picdrop.com/maxmustermann/omas-geburtstag.

In den Sicherheitseinstellungen deiner Galerien konntest du bisher zwischen beiden Varianten wählen. Die Klarlink-Variante diente dazu schönere, lesbare URLs zu erhalten. Ihre URL ergab sich automatisch aus dem Namen der Galerie. Seit bereits 4 Jahren ist jedoch die zweite Variante, der “sichere Link”, die Voreinstellung bei allen neuen PicDrop-NutzerInnen.

Falls du also zu der Mehrheit unserer NutzerInnen gehörst, die zum Teilen von Galerien sowieso stets den “sicheren Link” nutzen, kannst du hier aufhören zu lesen. Für dich ändert sich nichts.

Du nutzt immer oder ab und zu den Klarlink?

Falls du regelmäßig Klarlinks nutzt oder in der Vergangenheit genutzt hast, beachte bitte, dass diese Klarlinks ab dem 15.12.2021 NICHT mehr funktionieren werden. Dies gilt auch für bereits verschickte Links. Falls du aktuell Links an KundInnen herausgegeben hast, die derzeit noch von diesen benutzt werden sollen, hast du nun 2 Möglichkeiten:

  1. Du kannst den neuen (sicheren) Link an deine KundInnen schicken. Oder...

  2. Du kannst für die Galerie einen neuen Custom Link erstellen. Gehe dazu in die Galerie-Einstellungen und editiere den Link nach deinen Wünschen. Du kannst z.B. wie vorher den Galerienamen verwenden oder auch eine ganz individuelle Bezeichnung eintragen. Bitte beachte jedoch, dass dieser Link dann wieder weniger sicher ist als der zufällig generierte Link. Um auch hier die Sicherheit zu erhöhen, raten wir dir dringend dazu auch immer ein Passwort zu setzen.

Die Sicherheit deiner Daten ist uns wichtig

Bei PicDrop treffen wir regelmäßig Sicherheitsvorkehrungen, checken unsere Anwendung auf Verbesserungsmöglichkeiten und setzen diese um. In den Sicherheitseinstellungen jeder Galerie weisen wir dich darauf hin, dass Klarlinks nicht so sicher wie die “sicheren Links” sind und “erraten” werden können. Bisher haben wir bei der Entscheidung, welchen Link du wählst, eher auf deine Eigenverantwortung gesetzt und alle FotografInnen selbst entscheiden lassen, welche Art von Link ihr für eure Galerien nutzen wollt. Zukünftig wollen wir euch mit der Änderung noch dezidierter bei dieser Frage unterstützen und erhoffen uns, dass NutzerInnen diese Funktion sehr viel bewusster verwenden als bisher.

Wie kann ich trotzdem schöne Links verschicken und alte Links weiterhin abrufbar halten?

Die Zeit von automatisch generierten Links à la “picdrop.com/maxmustermann/omas-geburtstag” ist also vorbei - außer du entscheidest dich bewusst dafür. In diesem Fall kannst du die Adresse des Links nun durch Klick in das Adressfeld editieren und individuell benennen. Diese Möglichkeit ist neu, aber das Ergebnis bleibt das Altbekannte: ein gut lesbarer Textlink. So kannst du weiterhin schöne URLs für Galerien erstellen, die zum Beispiel öffentlich sein sollen. Du bist aber jetzt nicht mehr darauf festgelegt, automatisch den Namen der Galerie als Link zu benutzen! Auf diesem Weg kannst du auch dafür sorgen, dass ein Link, den du in den letzten Tagen an KundInnen verschickt hast, auch nach der Umstellung am 15.12. abrufbar bleibt.

Galerie-Einstellungen Custom Link Hinweis

Ich habe sehr viele Klarlinks, die abrufbar bleiben sollen. Was nun?

Selbstverständlich wissen wir, dass es in manchen Fällen sehr viele Klarlinks gibt, die weiterhin unter ihrer alten Adresse abrufbar bleiben sollen. In Fällen, wo die Anzahl der Links zu groß ist, um die Einstellungen selbst zu überprüfen, oder wo der Überblick fehlt, helfen wir gerne weiter. Bitte schreib uns an hello@picdrop.com, damit wir gemeinsam mit dir eine Umstellung deiner alten Klarlink-Galerien auf die neuen Custom Links vornehmen können. Wir helfen dir sehr gerne!

Kurz zusammengefasst:

  • Du nutzt nur sichere Links für deine Galerien? Alles bleibt wie es ist und du hast nichts zu tun!

  • Du nutzt des Öfteren Klarlinks? Ab dem 15.12. werden deine Galerien nicht mehr unter dem Klarlink erreichbar sein.

  • Was musst du jetzt ggf. tun? Am einfachsten ist es, deinen KundInnen den neuen zufällig generierten, externen Link zur Galerie zu schicken. Alternativ kannst du den Link in den Sicherheitseinstellungen der Galerie editieren (und so auch den alten Link wieder nutzbar machen). Am besten setzt du im gleichen Zug direkt auch ein Passwort für die Galerie, sollte sie noch keines haben.

Ich seh nicht mehr durch und habe Fragen.

Kein Problem! Unter hello@picdrop.com sind wir gerne für dich da und beantworten dir alle deine Fragen.

Link zu diesem Eintrag

Wie lege ich eine neue Galerie an?

Um eine neue Galerie anzulegen, gibt es mehrere Wege:

Im Browser

Klicke in deiner Galerieübersicht auf "neue Galerie erstellen", gib den gewünschten Namen deiner neuen Galerie ein und klicke auf "Galerie erstellen" oder drücke ENTER. Du landest danach automatisch in der neuen Galerie und kannst deine ersten Bilder hochladen.

Aus Lightroom

Markiere die gewünschten Bilder, klicke in der Bibliotheksansicht unten links auf "Exportieren", wähle oben als Ziel "PicDrop FTP Upload" aus und gib ganz unten bei "Name der PicDrop-Galerie eingeben" den gewünschten Namen der neuen Galerie aus. Die Galerie wird automatisch erstellt und deine Bilder hochgeladen. Mehr Infos zum PicDrop Lightroom Upload findest du hier.

Per FTP-Zugang

Wähle dich in deinem FTP-Programm in deinen PicDrop-FTP-Account ein und erstelle einen Ordner. Fertig! Die Galerie ist damit angelegt und du kannst jederzeit über FTP, Lightroom oder im Browser Bilder in die Galerie hochladen. Mehr Infos zum Einrichten deines FTP-Programmes findest du hier.

Einstellungen nicht vergessen!

Bei allen 3 Wegen solltest du hinterher daran denken, die Galerie-Einstellungen zu überprüfen und ggf. einzustellen, was deine KundInnen in der Galerie tun und sehen dürfen.

Link zu diesem Eintrag

Wie lade ich Bilder hoch?

Es gibt mehrere Wege, Bilder zu PicDrop hochzuladen:

Drag & Drop

Markiere einfach in Apples Finder oder dem Windows-Explorer die Bilder, welche du hochladen möchtest und ziehe sie dann mit deiner Maus irgendwo in die geöffnete Galerie im Browser. Dort lässt du den Mausbutton los und die Bilder laden von ganz alleine hoch, ohne dass du etwas weiteres tun musst. Unten rechts siehst du den aktuellen Status deines Uploads.

Benutze den Upload-Button

In dem Hinweis-Feld zum "Drag & Drop"-Upload findest du auch einen klassischen Upload-Button (grün). Wenn du diesen anklickst, kannst du in deinem Finder oder Explorer die Dateien suchen und auswählen, welche du hochladen möchtest. Auch das Auswhählen mehrerer Dateien zugleich ist möglich.

Per FTP

Du kannst deine gesamten Galerien und Bilder auch per FTP-Zugang verwalten und ordnen. Die Login-Daten dazu findest du in deiner Anmelde-Mail und eine Anleitung zum Einrichten deines FTP-Programmes im FAQ-Punkt "Wie richte ich mein FTP-Programm korrekt ein?".

Aus Lightroom

Nachdem du das PicDrop FTP-Upload für Lightroom installiert hast, kannst du Bilder auch direkt aus Lightroom heraus hochladen oder neue Galerien anlegen und Bilder in diese laden. Die genaue Anleitung zur Installation des Plugins und zum Hochladen deiner ersten Bilder aus Lightroom findest du im FAQ-Punkt "Wie installiere ich mein PicDrop-Lightroom-Plugin?".

Link zu diesem Eintrag

Wie kommen meine KundInnen an die Galerien? Benötigen sie einen Account?

Deine KundInnenen benötigen keinen Account.

Es gibt 2 verschiedene, einfache Wege, Galerien an KundInnen zu schicken.

1. Der direkte Weg

Du gibst deinen KundInnen die direkte URL zu einer Galerie - sie/er muss sich nicht einloggen, außer du hast ein Galeriepasswort in den Galerieeinstellungen gesetzt. Das ist der schnellste, bequemste und meist genutzte Weg.

Deine KundInnen benötigen nur die Adresse zu der Galerie. Diese kannst du ihnen ganz einfach selbst per Mail, Messenger o.ä. zuschicken - oder bequem aus PicDrop heraus, indem du auf "Versenden" klickst.

2. Ein fester Kundenzugang

Kundenzugänge kannst du in deinen Kontoeinstellungen anlegen. Dabei kannst du einen Login festlegen und diesem Login eine oder auch mehrere Galerien zuordnen, auf die deine Kundin oder dein Kunde Zugriff bekommen soll. Danach verweist du deine KundInnen auf deine PicDrop-URL (https://www.picdrop.com/DEIN-PICDROP-NAME). Dort sieht sie/er ein Login-Feld, in das sie/er nur den Login eingeben muss. Nach der erfolgreichen Eingabe sieht sie/er dann eine Übersicht aller freigeschalteten Galerien und kann diese aufrufen. Hier ist es wichtig, zu verstehen, dass der Kundenzugangs-Login nichts mit dem Passwort einer einzelnen Galerie zu tun hat.

Außerdem ist es wichtig zu wissen, dass die Galerieübersicht aller deiner Galerien immer nur dir als Account-InhaberIn vorbehalten ist. Daher macht es keinen Sinn, KundInnen auf die eigene PicDrop-URL zu verweisen, solange diese keinen für sie vorbereiteten Kundenzugang besitzen.

Link zu diesem Eintrag

Wer kann eine Galerie sehen und aufrufen?

Prinzipiell gilt: jede*r, der/dem du die direkte Adresse zu einer Galerie gibst, kann diese auch aufrufen.

Du alleine bist also dafür verantwortlich, wer deine Galerien sehen kann. Wir empfehlen daher zwei Dinge:

  1. Schütze deine Galerien immer mit einem Passwort, gerade wenn es um sensible Themen geht. (Hochzeiten, erotische Bilder, Firmengeheimnisse etc.)

  2. Nutze stets sichere Links und deaktiviere ggf. den Klarlink einer Galerie. (Was genau ist ein "sicherer Link"?)

Dann bist du auf der sicheren Seite!

Link zu diesem Eintrag

Was passiert nach dem Testmonat mit meinen Bildern?

Nach dem Testmonat kannst du dich frei dafür entscheiden, einen unserer Tarife auszuwählen oder den kostenlosen Free Tarif zu nutzen.

Entscheidest du dich nicht für einen unserer günstigen Tarife, sondern für den eingeschränkten Free Tarif, bleiben alle deine bisher erstellten Galerien und alle hochgeladenen Bilder selbstverständlich dennoch erhalten. Übersteigen die bis dahin hochgeladenen Bilder jedoch von der Gesamt-Datenmenge oder der Anzahl der Galerien die im Gratis-Tarif enthaltenen Mengen, können alle darüber hinaus gehenden Bilder oder Galerien nicht mehr heruntergeladen und von Dritten, also deinen KundInnen, abgerufen werden.

Selbstverständlich kannst du aber jederzeit zu einem Lite, Pro oder Business Account wechseln, um ohne Einschränkungen weiterzuarbeiten.

Link zu diesem Eintrag

Kann ich zwischen verschiedenen Tarifen wechseln?

Selbstverständlich:
bei einem Wechsel zu einem höheren Tarif ist dieser sofort aktiv und dein eventuelles Restguthaben wird angerechnet, bis es aufgebraucht ist.
Bei einem Wechsel zu einem niedrigeren Tarif oder zum kostenlosen Free-Tarif behältst du bis zum Ende des aktuellen Zeitraums den bereits bezahlten Tarif und wirst danach heruntergestuft.

Link zu diesem Eintrag

Gibt es Mindestvertragslaufzeiten oder Kündigungsfristen?

Wir machen es dir einfach:

  • Wenn du monatlich zahlst, kannst du auch monatlich kündigen. (monatliche Zahlungen sind in unseren Tarifen Lite, Pro und Business möglich)
  • Wenn du die Vorteile der halbjährlichen Zahlung nutzt, kannst du halbjährlich kündigen.
  • Bei einer jährlichen Zahlung mit all ihren Vorteilen kannst du also jährlich kündigen.

Was bedeutet eine Kündigung?

Eine Kündigung bedeutet, dass sich dein Vertrag zum Ende des aktuellen Abrechnungszeitraumes nicht automatisch um den selben Zeitraum verlängert. Bei einer Kündigung kann der aktuelle Abrechnungszeitraum selbstverständlich bis zum Ende voll weiter genutzt werden. Eine anteilige Rückzahlung des aktuellen Abrechnungszeitraumes ist nicht möglich.

Keine Kündigungsfrist

Du hast selbstverständlich immer bis zum letzten Tag deines Abrechnungszeitraums Zeit, einer automatischen Verlängerung zu widersprechen, also deinen Tarif zu kündigen. Wir wollen, dass du wegen unseres tollen Dienstes bei uns bleibst - nicht wegen eines Knebelvertrages. Falls du PicDrop dennoch einmal nicht mehr brauchen solltest, kannst du uns also jederzeit schmerzfrei verlassen und zuvor all deine Daten problemlos herunterladen.

Was passiert bei einer Kündigung?

Dein Account wird zum Endes des aktuellen, bereits bezahlten Abrechnungszeitraumes automatisch auf den Free-Tarif heruntergesetzt. All deine Galerien und Bilder bleiben selbstverständlich erhalten. Bestehende Galerien und Bilder, welche die maximal 3 Galerien oder die 1 GB Speicher des Free-Tarifs übersteigen, sind nach dem Tarifwechsel jedoch nicht mehr für Dritte abrufbar und können nicht mehr heruntergeladen werden.

Link zu diesem Eintrag

Ich habe mein Passwort vergessen

Kein Problem. Das kennen wir doch alle...

Klicke unter dem Login-Formular auf deiner Account-Seite auf "Passwort vergessen?" und lasse dir einfach ein neues Passwort zuschicken.

Klappt nicht?

Schreibe uns eine Mail an hello@picdrop.com  und wir kümmern uns.

Link zu diesem Eintrag

Wo stehen eure Server?

Die PicDrop GmbH ist eine rein deutsche Firma. Alle unsere Server stehen bei großen und bekannten AnbieterInnen in Deutschland. Deine Daten unterliegen daher den strengen deutschen Datenschutzbestimmungen.

Für die zuverlässige Auslieferung deiner Daten sowie für den Umgang mit unseren KundInnen (Newsletter, Support, Kreditkartezahlungen etc.) nutzen wir weitere, internationale Dienste und Tools von branchenführenden Unternehmen. Dabei ist uns wichtig: jedes dieser Unternehmen unterwirft sich vertraglich geregelt den gleichen DSGVO-Pflichten: uns, dir und deinen KundInnen gegenüber.

Weitere Informationen dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Du kannst außerdem in deinen Kontoeinstellungen im Bereich "Abrechnung & Rechtliches" einen Vertag zur Auftragsverarbeitung (AVV) mit uns abschließen, in dem alle AnbieterInnen und DienstleisterInnen erwähnt sind.

Link zu diesem Eintrag